Wir machen Anfang 2018 weiter … Bis dahin wunderbare Weihnachtsfeiertage.

22. Dezember 2017 0
145 Hits
0

»Wenn Du denkst, wir könnten diese Welt nicht verändern,
bedeutet das nur, dass Du nicht einer derjenigen bist,
die es tun werden.« (Jaques Fresco)

Wir machen ein wenig Weihnachtsurlaub und wünschen allen unseren Mitstreitern ein wundervolles Weihnachtsfest, voller Liebe und Herzlichkeit. Und die Möglichkeit, es so zu feiern, wie ein jeder es mag.

Ein paar Tage Ruhe, Zeit spazieren zu gehen und die Gedanken schweifen zu lassen. Zeit für sich, für die Familie, für Freunde. Zeit, um Kraft zu sammeln für das neue Jahr, welches wir wieder mit Energie und viel Optimismus angehen werden.

Weihnachten heißt: Mit Hoffnung leben. Wenn sich die Menschen die Hände zur Versöhnung reichen, wenn der Fremde aufgenommen wird, wenn einer dem anderen hilft … dann ist Weihnachten.
Still in bunte Lichter sehen, nicht hasten, Zeit für sich haben, unbekümmert sein, sich als Mensch spüren und glücklich sein … dann ist Weihnachten.
Schnee und verwunschene Märchenlandschaften, Kaminfeuer und Kerzenlicht, mit der Familie feiern oder im Freundeskreis zusammen sein,
Kuschelstimmung, verführerische Düfte, Zeit für Entspannung … dann ist Weihnachten.

Keine Zeit vermag uns so zu berühren wie Weihnachten. Diese Tage sind etwas Besonderes. Tief in uns drin hat das Fest der Liebe längst die Kerzen angezündet. Wir summen Weihnachtslieder mit, verabreden uns mit Freunden zum Glühweintrinken und schlendern durch geschmückte Straßen. Und plötzlich wird aus Hektik innere Ruhe, Zufriedenheit. Ja, die Zeit um Heiligabend vermag Großes. Meist sind es die kleinen Dinge, die ihren Zauber ausmachen.

Nun geht auch schon wieder ein Jahr viel zu schnell zu Ende. Jeder einzelne wird sich einen Rückblick gestatten und dabei geheime oder offene Wünsche haben, was im kommenden Jahr anders, besser oder genauso sein sollte. Mögen alle unsere Vorstellungen erfüllt werden, begleitet von dem notwendigen Quäntchen Glück. Kraftvoll werden wir es meistern – was immer auch kommen mag.
Ein Jahr mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um 365 Tage lang glücklich zu sein.

Mit weihnachtlichen Grüßen
Ihr Team von Rentner-Revolte

Vielleicht haben Sie ja Lust und Zeit, sich in der Weihnachtspause einmal alle Beiträge von RENTNER REVOLTE anzusehen?
Einfach »Alle Beiträge (Archiv)« anklicken, und schon sehen Sie sämtliche bisherigen Beiträge.

Bitte beachten Sie besonders den Beitrag Nr. 23 „Wofür werden uns noch GEZ-Zwangsgebühren abgeknöpft“. Machen Sie mit, die Gebühren im Januar 2018 NICHT zu bezahlen. Wir werden sie auf jeden Fall zurückbuchen lassen, weil wir uns dieses überwiegend schlecht gewordene Werbe-Bezahlfernsehen nicht mehr antun. Radiogebühren („Volksempfänger“) sind OK, aber keine Zwangs-Fernsehgebühren mehr, für mangelhafte Programmgestaltung!

Hinterlasse einen Kommentar

  Anmelden  
Benachrichtigen Sie mich zu: